Weltsozialforum 2016 Archive

15 Aug 2016

„Ein zweites Forum für alle, die kein Visum bekommen haben“

Ibrahima Thiam hat in Siegen Politikwissenschaften studiert und arbeitet derzeit als Programmanager im Bereich natürliche Ressourcen und Klimawandel im Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Dakar, Senegal. Mit ihm sprach Stefanie Kron in Montreal Naomi Klein hat zur Eröffnung
14 Aug 2016

Lost in translation. Lost in space

Am Samstag fand das WSF im Parc Jarry, etwa eine halbe Stunde ÖPNV vom Zentrum entfernt, statt. Keine gute Wahl. Ob der Grund beim Dauerregen, der Entfernung oder der methodischen Verworrenheit zu suchen ist, sei dahin gestellt,
13 Aug 2016

Klimagerechtigkeit beim WSF: das Problem mit der Globalität

Manchmal scheint das diesjährige Weltsozialforum im kanadischen Montréal von ähnlich vielen Problemen geplagt zu sein wie die Olympischen Spiele in Rio: Das Ganze ist verschwindend klein. Kaum jemand in der Stadt scheint zu wissen, was hier überhaupt
13 Aug 2016

Das erste Ersteweltsozialforum

Die Idee, das Weltsozialforum (WSF) dieses Jahr zum ersten Mal im globalen Norden auszurichten, ist mittlerweile hinlänglich kritisiert, als ziemlicher Schwachsinn entlarvt worden: Während die Tatsache, dass viele Delegierte aus dem globalen Süden keine Visa erhielten nun
12 Aug 2016

Ein anderes Internet ist möglich … und nötig

Das Weltsozialforum bietet neben seinem umfangreichen Programm auch fünf Parallelforen. Eines davon ist das Weltforum Freier Medien, bei dem Medienaktivist_innen sich eine Woche lang zu Themen wie Internetpolitik, Communityradios, Freie Software, das Recht auf Kommunikation, etc austauschen.
12 Aug 2016

Amplifying the South!

Michelle Chen ist in ihrem Element: „The medium is the message!“, ruft die Community-Radio-Aktivistin vom Asia-Pacific-Forum aus New York zum Abschluss ihres Beitrags während des Workshops „Amplify the South“. Im Mittelpunkt der im Rahmen des diesjährigen Weltsozialforums