Author Archive

9 Apr 2015

Kurdish liberation movement committed to ‘democratic socialism for the 21st century’

Meral Cicek interviewed by the Rosa Luxemburg Foundation’s Florian Wilde during the World Social Forum in Tunis, translated by Leandros Fischer April 9, 2015 – Links International Journal of Socialist Renewal — Meral Cicek (above) is from
1 Apr 2015

Linke wollen neue Netze nutzen

Linke wollen neue Netze nutzen. Koordinierungstreffen von Parteien und Organisationen in Tunis Linke suchten in Tunis die Vernetzung. Anfänge wurde gemacht. Nun gilt es, sie in den politischen Alltag zu überführen. Von Florian Wilde. In: neues deutschland,
31 Mrz 2015

Den Geist des Weltsozialforums wecken

Den Geist des Weltsozialforums wecken. Von Florian Wilde, Junge Welt, 31.3.2015 Die wichtigste Lehre aus dem Weltsozialforum (WSF) 2015 in Tunis ist die, dass das Treffen weiterhin ein sinnvoller und bedeutender Ort für Austausch und Vernetzung weltweiter
27 Mrz 2015

„Imperialismus und Islamismus sind die größten Feinde der Frauen in der Region. Wir müssen beide gleichermaßen bekämpfen!“

An den Eingängen zur Universität von Tunis, auf deren Gelände das Weltsozialforum 2015 stattfindet, bilden sich lange Schlangen. Grund dafür sind die Sicherheitsmaßnahmen, die nach dem Anschlag der vergangenen Woche ergriffen wurden. Alle Teilnehmer müssen durch eine
27 Mrz 2015

“Für Umbrüche müssen wir gut gerüstet sein” Die kurdische Befreiungsbewegung kann beispielgebend für die Kämpfe in der Region sein. Gespräch mit Meral Cicek

Meral Cicek stammt aus Köln und arbeitet als Vorsitzende des Kürt Kadın İlişkiler Merkezi (kurdisches Zentrum für Frauenangelegenheiten – jW) in Erbil. Interview von Florian Wilde, Tunis Welche Rolle spielt das Weltsozialforum (WSF) 2015 für die kurdische
25 Mrz 2015

Gegen alle Formen der Unterdrückung. Das zwölfte Weltsozialforum hat in Tunis begonnen

Mit einer Demonstration von mehreren Tausend Teilnehmern in strömendem Regen wurde am Dienstag das Weltsozialforum in Tunis eröffnet. Dunkler als die schwarzen Wolken lastet aber das Attentat auf das Bardo-Museum auf der Stadt, dem Forum und der